HOME

Ja…..es tut weh!!!
Nicht nur die großen Profiorchester...… auch für uns Laienorchester ist es schmerzhaft unser Hobby nicht ausüben zu können!
Seit 8 Wochen keine gemeinsame Proben mehr.....unser Hobby fehlt uns. Schließlich machen wir das aus Freude, weil wir gerne musizieren, weil es unser Ausgleich zum Stress im Alltag ist...…. weil es uns eigentlich gerade jetzt helfen würde, mit einer solchen Krise fertig zu werden...…… aber von heute auf morgen ist das nicht mehr machbar.
Wir kleinen Musikvereine haben nun mal nicht so die Möglichkeiten und das KnowHow uns virtuell zu treffen (wenn man nicht gerade einen IT-Freak in den Reihen hat), ja wir machen ein paar Videochats, kämpfen dabei mit den technischen Herausforderungen und beschäftigen uns mit ein wenig Musiktheorie..... aber das ist kein Ersatz für gemeinsames Musizieren.
Heute hätten wir eigentlich unser großes Jahreskonzert...... das tut besonders weh..... uns geht es da nicht anders wie den Profis, wir lieben und wir brauchen es vor Publikum zu spielen. Diese Rückmeldung der Zuhörer, diese überwältigenden Emotionen gemeinsam die Herausforderung eines anspruchsvollen Konzertes gemeistert zu haben..... Der Lohn für harte Probearbeit..........Das ist uns genommen und zur Zeit leider unmöglich.
Ich finde es etwas Schade, dass ganz viel über den Sport gesprochen wird...… aber was ist mit den anderen Hobbys? Da hört man gar nichts...... wie sind die Perspektiven für uns Vereine (egal aus welchem Genre) unserem Hobby bald wieder nachgehen zu können? Ich bin überzeugt, dass es auch für uns machbar ist unter den gegebenen Hygienevorschriften, in Kleingruppen, mit dem entsprechenden Abstand zu proben. Hat da schon mal jemand drüber nachgedacht? Meine Bitte an die Politik: Gebt uns die Möglichkeit unser, für uns und unser Wohlbefinden, so wichtige Hobby wieder auszuüben. Gerade in der momentanen Situation braucht jeder die Möglichkeit für emotionalen Ausgleich. Das wurde soweit ja auch schon erkannt, aber nicht jeder möchte das mit Sport machen...….. auch Musik ist dabei ganz wichtig!!!
Wie gerne würden wir unseren Dirigenten die Möglichkeit geben, wenigstens ein bisschen ihren Job auszuüben...… die hängen völlig in der Luft...… Musik ist ihr Leben und nicht nur Beruf, sondern Berufung und Leidenschaft...…..  (Und wer unseren Dirigenten kennt, weiß, dass er einer ist, der seinen Job mit gaaanz viel Leidenschaft und Enthusiasmus ausübt.)
Nun...…. ich werde heute wohl noch ein wenig in Wehmut versinken...… unserem Konzert nachtrauern...…. die Musik, unseren Dirigenten und die Mitmusiker vermissen...… und hoffen, dass die Verantwortlichen uns nicht vergessen.
Ich freue mich schon auf den ersten Auftritt vor begeistertem Publikum (egal wie groß), der hoffentlich bald wieder stattfinden kann...…. bis dahin werde ich wohl noch ein wenig alleine in meinem Kämmerlein üben...…… und von einem großen Konzert und dem begeisterten Publikum träumen, das mir, gerade heute, unheimlich fehlt.
Sorry...…..aber das musste ich einfach los werden...… ???
Bis dann ?

 

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Fans des Musikvereins "St. Julianen" Guntersblum,

wir hoffen es geht euch noch allen gut.

Leider sind unsere Vereinsaktivitäten während der Corona Krise, wie bei vielen anderen,

völlig lahm gelegt.

Aber so bald es die Situation wieder zulässt werden wir natürlich um so motivierter wieder loslegen.

Also.....Kopf hoch durchhalten......!!!

Bleibt zu Hause und vor allem gesund!!!

Bis dann......wir werden auf jedenfall nach Corona eine musikalische Aktion starten.....

hoffen wir, dass das bald wieder möglich ist!

 

Sie möchten immer über die Ereignisse und Aktivitäten des Musikvereins informiert sein?

Dann schicken Sie uns Ihre Emailadresse, wir nehmen Sie gerne in unseren Newsletter auf!!!

info@musikverein-guntersblum.de oder über unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Musikverein Guntersblum e.V.